Archiv der Kategorie: Allgemein

Shopware Artikel ohne Bestand ausblenden

Wenn man nicht möchte, dass Artikel ohne Bestand im Shop sichtbar sind, kann man das durch eine einfache Einstellung im Grundeinstellungsmenü in der Kategorie Storefront umsetzen.

Grundeinstellungen >Storefront >Warenkorb/Artikeldetails > Abverkaufsartikel ohne Lagerbestand deaktivieren: Auf Ja setzen!

 

In den Stammdaten eines Artikel muss die Checkbox bei dem Punkt Abverkauf aktiviert sein.

Die Abverkaufseinstellung für den jeweiligen Artikel kann man hier anpassen:
Artikel > Übersicht > Artikel bearbeiten > Stammdaten

Shopware Logo in Bestellbestätigung Bestellabschluss eMail anpassen

Das Shopware Logo in der Bestellbestätigung ist schnell geändert – wenn man weiss wo 😉

Einstellungen > Storefront > eMaileinstellungen

In diesem Beispiel der HTML Code mit Link zum Bild hart verdrahtet. Über die Registerkarten gelangt man zu den jeweiligen Subshops.

<div>
<img src=“https://www.leckerstecker.de/media/image/g0/38/09/logoleckersteckershopware.jpg“ alt=“Logo“ />
<div />

 

Kabelrechner App Kabellänge berechnen Querschnitt und Durchmesser ermitteln iPhone IOS

iPhone IOS App installieren

Mit der LeckerStecker App kann man die benötigte Kabellänge ermitteln. Nach der Eingabe Watt und der Spannungsangabe ermittelt der LeckerStecker Kabelrechner den benötigten Kabelquerschnitt. Die App kann auf den gängigen Mobilen Geräten von Apple installiert werden.

Ausserdem hilft die App auch dabei Querschnitt in Durchmesser umzurechnen.

 

 

Hier geht es zu Webvariante zur Berechnung des Kabeldurchmessers oder des Kabeldurchschnitts.

Amazon Styleguides

Alkoholische Getränke (80 Zeichen im Titel)
Auto & Motorrad (80 Zeichen im Titel)
Zubehör für Gewerbe, Industrie & Wissenschaft
Babyspielzeug
Baumark (500 Zeichen im Titel)
Wohnen und Lifestyle 
Beauty
Bekleidung
Sonnenbrillen & modische Brillenfassungen
Beleuchtung
Bürobedarf
Computer und Software 
Drogerie & Körperpflege (80 Zeichen im Titel) 
Drogerie – Erotik (80 Zeichen im Titel) 
Elektronik
Elektro-Großgeräte
Garten
Haustierbedarf 
Koffer, Rucksäcke & Taschen
Küche & Haushalt (Leider keine Angabe zur Zeichenzahl im Titel)
Lebensmittel 
Musikinstrumente und DJ-Equipment
Schmuck
Schuhe & Zubehör 
Software
Spielzeug
Sport & Freizeit
Uhren

 

Webseiten aus dem Google Index löschen und entfernen

DOWNLOAD eXODA Seo Index Killer

Es ist nun viel Engergie in den eXODA Shop geflossen.Damit man Dinge verkaufen kann, ist natürlich zuersteinmal wichtig das man gefunden wird. Ich möchte hier nun keinen 738. Beitrag zum Thema SEO (Suchmaschinenoptimierung)
verfassen.

Seo Index Killer JETZ BESTELLEN

In der Vergangenheit wurden da aber einige Fehler gemacht. Google merkt sich (fast) alles – also auch Seiten die längst nicht mehr gibt. Im Laufe der Zeit können da eine Menge tote Seiten zusammenkommen. Diese Seiten findet man dann unter in den Google Webmaster Tools unter „Crawling Fehler“. Es scheint mir so, als wolle Google nicht, dass man diese ganzen Fehler automatisiert entfernt – mag eine pädagogische Massnahme sein. Nichts desto trotz ist das Beseitigen der Toten Seiten erheblicher Aufwand. Entweder werden die Seiten alle erneut erzeugt und mit dem Meta Tag NOFOLLOW, NOINDEX versehen, oder man löscht Sie über die Funktion „URL entfernen“. Und das für jede Seite einzeln…

…aber ich würde das nicht schreiben, wenn ich nicht eine Lösung dafür anzubieten hätten.
Der eXODA Seo Index Killer kann das nun automatisch.

Der Amazon FBA Mindestbestand – wie und wann wird dieser berechnet?

eXODA errechnet einen Mindestbestand, der derzeit für 30 Tage reichen soll.
Der Mindestbestand wird errechnet, soblad der Amazon-FBA-Bestand auf mindestens 1 steht.
Man kann einen anderen Mindestbestand eintragen, jedoch errechnet eXODA diesen ohnehin autom. neu.
Die Grundlage für die Berechnung ist der Lagerindex. Der Lagerindex wiederum gibt an, in welchem Rhytmus
sich ein Artikel abverkauft. Steht der Lagerindex auf 5, bedeutet das, dass der der Artikel alle 5 Tage verkauft wird.

FBA Mindestbestand: 30 / 5 = 6

Künftig wird es möglich sein, bei jedem Artikel manuell festzulegen für wieviele Tage der Bestand ausreichen soll.

eBay-Händler erhalten Abmahnung wegen fehlender Grundpreisangabe bei Cross-Sellinglinks

26962785_s
Das Netz lässt verlauten, dass derzeit vermehrt eBay-Händler wegen der fehlenden Grundpreisangabe abgemahnt werden.

Zur Erinnerung, hier der Auszug aus der Verordnung:

§ 2 Grundpreis
(1) Wer Letztverbrauchern gewerbs- oder geschäftsmäßig oder regelmäßig in sonstiger Weise Waren in Fertigpackungen, offenen Packungen oder als Verkaufseinheiten ohne Umhüllung nach Gewicht, Volumen, Länge oder Fläche anbietet, hat neben dem Gesamtpreis auch den Preis je Mengeneinheit einschließlich der Umsatzsteuer und sonstiger Preisbestandteile (Grundpreis) in unmittelbarer Nähe des Gesamtpreises gemäß Absatz 3 Satz 1, 2, 4 oder 5 anzugeben. Dies gilt auch für denjenigen, der als Anbieter dieser Waren gegenüber Letztverbrauchern unter Angabe von Preisen wirbt. Auf die Angabe des Grundpreises kann verzichtet werden, wenn dieser mit dem Gesamtpreis identisch ist.

eBay bietet beispielsweise auch Cross-Selling-Links an. Da fehlt derzeit die Grundpreisangabe.

Also sind auch diejenigen betroffen, die „eigentlich“ ganz brav die Grundpreise angeben.

Ich selbst habe alle entsprechenden Angebote beendet und gleich auch bei Amazon nachgesehen.

Amazon macht es richtig – die Grundpreisangabe ist in der Nähe des Preises zu finden, so wie sich das gehört.

Einen Kommentar zu der Plattformleistung von eBay spare ich mir.